Werbung

Norwegen Offroad Urlaub Tag 10

In aller Ruhe aufgestanden und dann geruhsam auf den Weg gemacht, weit war es nicht bis zu unserer heutigen Aktivität.

Wir waren am Vortag schon daran vorbeigefahren und hatten das Schild mit der Wanderung zur Trollkirka gesehen (deutsch „Trollkirche“) ist eine Kalksteinhöhle in Elnesvågen in der Kommune Hustadvika im norwegischen Fylke Møre og Romsdal. Auf dem Schild steht familienfreundliche Tour zur Höhle mit dem Wasserfall. Ob das was für uns ist? Na mal sehen 🙂

Also Abschied nehmen von diesem wunderschönen See.


Und auf zur Wanderung. Die Wege sahen teilweise so aus, als ob hier die Steine von den Trollen über Jahre hoch und runter gerollt wurden. Einfacher Familienweg sieht anders aus…


Ruckzuck gewinnt man an Höhe. Was mit heftig langen Anstiegen verbunden ist.

norwegen offroaud urlaub 0003 10 3


Und es geht immer weiter steil bergauf. Gefühlt endlos………und dann stürmen noch so ein paar Hill Runner an einem vorbei. Da glaubt man, man steht. Hammer! Also wir sprengen die angegebene Zeit von 3 Stunden für die Tour locker.

Werbung


Aber irgendwann kommt man oben an dem Mundloch der ersten Höhle an. Also ab ins Dunkle mit einer guten Taschenlampe. Es traut sich bei weitem nicht jeder in Höhle.


Man muss aber auch sagen sie ist nicht überall mit Stehhöhe gesegnet.


Aber nach ein paar Ecken und klettern über große Steine wird man mit den ersten Blicken auf den Wasserfall belohnt.


Noch die letzten Steine überwinden und man steht in dem Kessel der von dem Wasser über Jahrtausende geschaffen wurde. Fantastisch.


Wider hinaus aus dieser grandiosen Unterwelt geht es auf zu den Nächsten Eingängen und Leitern.


Für jemanden mit akuter Höhenangst ist das nichts. Aber für Abenteurer wie uns ist es genial. Und auch hier wird man wieder mit einem grandiosem Farbenspiel belohnt mit toller Geräuschkulisse.

Werbung


Es ist schon Wahnsinn welche steilen Passagen man meistern muss. Festes Schuhwerk und sicherer Tritt sind hier äußerst wichtig. Zum Glück hat man an einigen Stellen Seile und Pfosten, um sich etwas zu sichern.


Wir hatten auf jedenfalls unseren Spaß.

norwegen offroaud urlaub 0012 10 12

Hier ein Link zu Wikipedia mit weiteren Infos und Erklärungen zu der Trollkyrkja

Da wir uns oben einiges an Zeit genommen hatten, mussten wir am Ende zu sehen noch bei Tageslicht wieder vom Berg zu kommen. Abends sind wir dann nur noch ein paar Meter gefahren und selig in unser Wrangler Bett gefallen 😊

Norwegen Offroad Urlaub Tag 11

Heute ging es dann weiter auf der 70 Richtung Sundalsora. Unser Mittagessen konnten wir auf einer sehr schönen Lichtung bei Vika einnehmen.

norwegen offroaud urlaub 0014 11 1


Auf den Straßen von Norwegen muss man nicht nur auf Gegenverkehr achten sondern auch auf Vierbeiner der wolligen Art.

Werbung


Weiter ging es am Nachmittag über Hierkinnhoe nach Dombas. Am Fuße des Trodkampen mit 1166 Metern Höhe haben wir unser Nachtlager aufgeschlagen. Dort gibt es schöne freie Badestelle in einem schönen klarem See.
Die Hütte war ein schnuckeliger kleiner Lost Place.


Der See und das Ufer mit seinem Badesteg waren sehr gepflegt und wie alles in Norwegen frei von Müll und Unrat.


Man hätte wunderbar ein paar Bahnen ziehen können. Aber meinem kleinen Finger war das Wasser schon zu kalt.


Da schon lieber ein stück den See entlang und eine unserer letzten Rotwein Flaschen entkorkt. Dazu hat sich dann noch ein Lachs geschlichen 😊


Nach dem Abendessen gab es dann auch ein paar Streicheleinheiten und Kontrollen für unseren Jeep Wrangler.


Der Abend Klang dann an der fast gar nicht befahrenen Straße aus.

Werbung


Norwegen Offroad Urlaub Tag 12


Am nächsten Tag ging es weiter über Vagamo und Kvikne. Hier gab es wieder keinen Asphalt 🙂

Aber wunderschöne einsame Landschaften. Die Weite war grandios.

Direkt gefolgt von reisenden Wildbächen.


Mittags gab es an einer einsamen Schotterpiste mit wunderbarem blauem Himmel.

Aber es sollte noch ein Stück weiter gehen. Über Vinstra hinweg wurde die Straßen Kategorie noch kleiner und wir fanden erneut dank der tollen park4night App einen weiteren tollen Stellplatz.


Hier war unser Auto mal etwas mehr gefragt. Es ging eine sehr schmale Straße den See entlang. Dank unserer Bodenfreiheit kein Problem.

Werbung

Am Ziel angekommen, waren wir allein ……wie wunderschön. Erstmal Füße hochlegen und die Atmosphäre genießen.


Dann ging es an die ein wenig Aufbauarbeiten in dem Waldstück. Weil wollten den Abend mit einem schönen Lagerfeuer genießen.


Gesagt, getan, Es war wunderbar!

Norwegen Offroad Urlaub Tag 13

Am nächsten Morgen war der halbe See verschwunden. Er hatte noch seinen Schlafrock an, als wir aufgestanden sind.


Bei aller Schönheit war die letzte Nacht im Wrangler bitterkalt gewesen. Genauso sah unser Auto am morgen auch aus.


Also schnell den Tisch in der Sonne platziert und augetischt. Der Nebel verzog sich auch allmählich und wir durften diesem wunderschönen Spiel der Natur beisitzen.

Werbung

Nun mussten wir uns langsam aber wieder Richtung Fähre aufmachen. Die Straßen wurden wieder größer.


Unser Mittagessen haben wir dann am Fuße der Schanze in Lillehammer eingenommen. Vor sechs Jahren gab es hier die Olympischen Winterspiele, im Jahre 2016.

Über Lillehammer und Oslo flogen wir unserer Fähre entgegen. Wir wollten ja nicht schon wieder zu spät kommen. Noch eine letzte Nacht etwas hinter Drammen an einem schönen See.


Mit einem schönen Himmel bei Sonnenuntergang. Als Abschied von Norwegen wirklich schön.


Norwegen Offroad Urlaub Tag 14

Frühstück am nächsten Tag schön am See, mit Ausblick und Kaffee und Tee. Wie wunderbar.
Nur dann holte uns sehr schnell unsere Erfahrung vom ersten Tag, mit der fast verpassten Fähre wieder ein. Wir bekamen plötzlich eine SMS, mit der Nachricht, dass die Fähre eine Stunde früher ablegt. Also schnell alles verstaut und ab auf die Straße Richtung Kristiansand.

Aber es passte noch alles. Zum Glück gab es keinen Stau und wir waren nicht allzu weit entfernt mit der letzten Übernachtung gewesen.

Werbung

Noch einen letzten Blick auf Kristiansand.


Norwegen Offroad Urlaub Tag 15

Wir hatten wieder den letzten Platz auf der Fähre bekommen. So Stand der Jeep Wrangler zumindest nicht in dem ganzen Gewusel.


Es war ein wunderschöner sehr entspannender Urlaub. Norwegen werden wir nicht zum letzten Mal besucht haben. Beim nächsten Mal wird es wohl weiter in den Norden gehen. Dann auch etwas länger … wir möchten noch mehr die Einsamkeit , die Ruhe und die unberührte Natur genießen.

Vi sees snart Norge

Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Weitere Beiträge

Lost Place Zeche Polsum
Lost Place Übertage

Lost Place Zeche Polsum Förderschacht

Es handelt sich hier um den stillgelegten Förderschacht der Lost Place Zeche Polsum mit einer maximalen Teufe (Tiefe) von 874m. Der Schacht der Lost Place Zeche wurde zur Seilfahrt genutzt und war bei dem Besuch bereits verfüllt .

Weiterlesen ...
Lost Place katholische Kirche - Innenansicht
Lost Place Kirchen

Lost Place katholische Kirche

Diese sehr schöne Lost Place katholische Kirche von1901 ist leider später als Satanskirche von Bochum bekannt geworden, da Sprayer die gesamten Wände hinter dem Altar mit einem großen roten Teufel besprüht haben.

Weiterlesen ...
Lost Place Stollen - alter Stahl Ausbau
Lost Place Untertage

Lost Place Stollen eines Bergwerkes

Das dürfte so das absolute Highlight eines jeden Urbexer sein … man besichtig einen Lost Place und entdeckt per Zufall in einem angrenzendem Wald im tiefsten Dickicht ganz versteckt einen Eingang zu einem alten Bergbau Lost Place Stollen.

Weiterlesen ...
Lost Place Treppen Bunker
Lost Place Bunker

Lost Place Treppen Bunker

Dieser Lost Place Treppen Bunker ist zum Ende des zweiten Weltkriegs gebaut worden und von der Belegschaft einer sehr großen Fabrik als Schutzbunker bei den Luftangriffen der Alliierten genutzt worden. Er besitzt eine super lange Treppe als Notausgang…

Weiterlesen ...
Lost Place Reichsbahn Bunker Innenraum mit Lüftungsanlage
Lost Place Bunker

Lost Place Reichsbahn Bunker

Ein unberührter Lost Place Reichsbahn Bunker aus dem zweiten Weltkrieg wie man ihn nur selten vorfindet. Neben weiteren Bunkern war er für die Mitarbeiter eines Bahnbetriebswerkes gebaut worden. Ein seltener Glücksfund!

Weiterlesen ...
Deine Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuchen Sie es erneut.
Deine Anmeldung war erfolgreich - Bestätige jetzt noch Deine E-Mailadresse um den Newsletter zu erhalten

Newsletter Anmeldung

Melde Dich zu unserem frasyl.de Newsletter an um immer auf dem Laufenden zu bleiben und nichts mehr zu verpassen. 

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner